Punkrockers Radio

The toten Crackhuren im Kofferraum

Gegründet 2007 in Berlin bleiben The TCHIK lange Jahre immer eher ein vielköpfiges, betont unübersichtliches Elektropop-Kollektiv denn eine geschlossene Band. Das ändert sich erst Mitte der Zehner Jahre, seitdem sind die Crackhuren Lulu, Doreen, Kristeenager, Ilay.
Vorher, 2010, erscheint das Debüt-Album Jung, talentlos & gecastet bei Universal, das Video zu „Ich und mein Pony“ zählt bis heute anderthalb Millionen Views. Berüchtigt ist überdies der Auftritt der Crackhuren bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest.
Weitere Platten sind Mama, ich blute (2013) und Bitchlifecrisis (2019), letztere führt die Band dann auch erstmalig in den Top 50 der Albumcharts. 2021 wird mit Gefühle das vierte Album der Band veröffentlicht. Endlich auf Bakraufarfita Records!

Text: Linus Volkmann

Das Album kann ab sofort als Vinyl, CD oder digital vorbestellt werden ► https://fanlink.to/thetchik

 

Impressum & Kontakt | Datenschutzerklärung