Bierschinken Fanzine

Tomas Tulpe

Tomas Tulpe ist ein Wahnsinniger. Er trägt kurze Hosen, Tennissocken und Sandaletten. Dazu eine Krawatte, um seriös zu wirken. Die beiden Alben „Hatschi!“ und „Wie wär’s mit Senf?“ erschienen bei Frank Zanders Label Zett-Records. Das Hit-Album "In der Kantine gab es Bohnen" war dann das erste welches auf Bakraufarfita Records erschienen ist. Mit Der Mann im Pfandautomat erscheint dieser Tage ein neuer Meilenstein.

Die ungezügelten Auftritte des schreienden Entertainers und sein spezieller Humor begeistern ein heterogenes Publikum, für das Tulpe in den letzten Jahren vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen bis hin zur Aftershowparty der Krawallpunks Feine Sahne Fischfilet nonstop unterwegs war.

Mit seinem ausschließlich elektronischen Equipment hat er nun das vierte Album aufgenommen, das mit ungewohnt hoher Hitdichte im Vintage-Electrosound den Hörern wieder alle Sicherungen durchknallen lassen wird. Musikpreise lehnt Tomas Tulpe nach wie vor ab, außer sie sind für ihn selbst. Er lebt in Berlin und hat keine Geschirrspülmaschine.

 


Passende Artikel im Shop:
Der Mann im Pfandautomat Der Mann im Pfandautomat
CD
Viertes Album des besten Sängers der Welt.
Quasi sein weißes Album, denn es sein bis dato bestes Album.
Wie gewohnt im DigiPack.
Kaufen!
In der Kantine gab es Bohnen... In der Kantine gab es Bohnen...
CD
CD kommt im schönen Digipack daher!

Der King of Trash hat mit Album #3 seine alten Herangehensweisen über Bord
geschmissen und die 14 Electro-Trash-Hits selbst produziert.
Konsequenterweise hat er das Label gewechselt und dürfte musikgeschichtlich der Erste sein,
der den Schritt vom Schlager- zum Underground-Punklabel wagt.
Kaufen!

Impressum & Kontakt | Datenschutzerklärung